AS Veröffentlicht am Dienstag 9 März 2021 - n° 353 - Kategorien:Blick auf die Photovoltaik

Ein Blick auf die Preissteigerungen in der PV-Branche

Im Februar kam es zu einem deutlichen Anstieg der Siliziumpreise, der sich auf die verschiedenen Stufen der Photovoltaik-Industrie auswirkt. Die Installateure sind besorgt: Werden sie die benötigten Panels bekommen? Wird ihr Budget nicht beeinträchtigt? Die Prognosen sind nicht sehr gut, denn die weltweite Nachfrage nach Kraftwerksbau war noch nie so stark, verstärkt durch die Baustellen 2020, die auf 2021 verschoben werden mussten. Das laufende Jahr sah nach einem großen Jahr aus. Wird es das sein? Werden wir in der Lage sein, Silizium in ausreichender Menge zu liefern? Das Thema verdient eine Analyse. Denn was wäre, wenn die Chinesen ihr virtuelles Monopol auf die Produktion von Panels nutzen würden, um ihre Weltherrschaft durchzusetzen?

Weiter lesen: 

Sie können nur den gesamten Artikel lesen, wenn Sie ein Abonnement abschließen oder Kreditpunkte nutzen.

Anmelden
Kreditpunkte kaufen oder abonnieren

Abonnieren Sie den Newsletter "Le Fil de l'Actu"